Am 15. November 2019 kommt in der Herz-Jesu-Kirche in Euskirchen das neue Programm mit Rock-Classics zur Aufführung. Eigene Arrangements von Another Brick In The Wall, Smells like Teen Spirit, Sad But True, Sonne und anderen Hits der Rockmusik stehen auf dem Programm. Erstmals wird Markus Goecke die Rock-Klassiker mit live visuals präsentieren, die Laurenz Ulrich gestalten wird.


Dasselbe Programm mit live visuals wird am 25. Januar 2020 in der Kirche St. Antonius in Düsseldorf Oberkassel aufgeführt.


Weitere Termine mit Rock Classics:

25. April 2020 in der Cathédrale de Luxembourg.


Das erste Programm mit den Rock-Classics war ein großer Erfolg!

Das begeisterte Publikum in der Cathédrale de Luxembourg, in Tondorf und in der Annakirche in Aachen feierte Markus Goecke nach den Konzerten mit standing ovations.


Am 22. September 2019 leitet Markus Goecke um 17.00 Uhr im Alten Casino in Euskirchen die Aufführung der Carmina Burana von Carl Orff in der Fassung von Killmayer mit dem Kammerchor an St. Martin.


Die Gesamteinspielung der HYMNES DE L‘ÉGLISE von Jean Titelouze, aufgenommen an der wunderbaren Lesselier-Orgel in der Kirche St. Michel in dem kleinen Ort Bolbec in der Normandie, ist nun seit einigen Jahren auf dem Markt. Das Instrument der Aufnahme wurde von Titelouze in Zusammenarbeit mit dem befreundeten Orgelbauer geplant und in Rouen, wo der Komponist als Kathedralorganist wirkte, zu dessen Lebenszeit gebaut. Möchte man daran zweifeln, dass Titelouze das Instrument gespielt hat? Die Musik von Titelouze entfaltet ihre feierliche Würde durch die strophenweise wechselnde Ausführung von Orgelversetten und gesungenem Choral, der von dem Ensemble VOX RESONAT unter der Leitung von Eric Mentzel (Oregon) ausgeführt wird.


Die nationale und internationale Fachpresse lobt die Aufnahme durchweg in den höchsten Tönen:

Die Zeitschrift organ - Journal für die Orgel empfielt die Einspielung in der Ausgabe 2/2013 als Referenzaufnahme.

Das niederländische Fachmagazin de orgelvriend ist in der Ausgabe 7-8/2013 voll des Lobes und das niederländische Orgelfachportal orgelnieuws.nl präsentiert am 16.9.2013 eine Rezension in überschwänglicher Begeisterung und verleiht der Einspielung die Auszeichnung der Redaktion.

Am 1.11.2013 veröffentlicht mit dem französischen Portal ResMusica erstmalig ein Medium im Land des Komponisten eine durchweg positive Besprechung.


Hören Sie die CD

JAN WELMERS minimal music for organ

auf youtube

Laudate Dominum

Litanie

Sequens

Invocazione



  

Copyright © All Rights Reserved